Das Rösslitram 2020 musste leider abgesagt werden

Weihnachtliches Rösslitram in der Winterthurer Altstadt wegen Corona-Virus abgesagt

Das traditionsreiche Rösslitram wird während der kommenden Adventszeit nach über 50 Jahren zum ersten Mal nicht durch die Altstadt von Winterthur fahren. Der Vorstand der Untertor Vereinigung musste schweren Herzens diesen Entscheid aufgrund der aktuellen Corona-Situation treffen.

 

Das Rösslitram der Untertor Vereinigung ist seit über 50 Jahren die Attraktion der Weihnachtszeit in der Winterthurer Altstadt. Im letzten Jahr erzielte das Tram einen Rekord von über 4'000 Passagieren, die von Ende November bis zum 24. Dezember 2019 die Fahrt mit dem Rösslitram genossen haben. Genutzt wird das Rösslitram hauptsächlich von Kleinkindern und Erwachsenen, welche ihre Kinder auf der Tramfahrt begleiten.

 

Die Bestimmungen des BAG zum Schutz der Bevölkerung können im Tram leider nicht eingehalten werden. Das Tram ist sehr schmal und auch nur etwa 8 Meter lang. Ein Abstand von 1.5 Meter unter den Erwachsenen kann – im Gegensatz zur Situation in den Geschäftsräumen - nicht sichergestellt werden. Zudem kann das Tram nicht ausreichend gelüftet werden, womit die Luft im Wagen längere Zeit verbleibt. Auch ist es nicht möglich, die Holzbänke nach jeder Fahrt vollumfänglich zu desinfizieren. Kleinkinder unbeaufsichtigt während der 20minütigen Fahrt alleine mit dem Tram mitfahren zu lassen wäre zwar zulässig, wird aber von den Organisatoren grundsätzlich als zu gefährlich erachtet.

 

Deshalb hat der Vorstand der Untertor Vereinigung heute Morgen aufgrund der hohen Zahl an gemeldeten Neuinfektionen mit dem Corona-Virus über das vergangene Wochenende (+12'839 Fälle) schweren Herzens beschlossen, zum Schutz der Bevölkerung in diesem Jahr auf das Angebot des Rösslitrams zu verzichten.

 

Umso mehr freuen wir uns, dass wir den mittlerweile ebenfalls traditionellen Adventskalender vom 1. bis 24. Dezember 2020 auf unserer FB-Seite «Untertor – mehr als einkaufen» (https://www.facebook.com/imUntertorinWinterthur) dank der tollen Unterstützung der Untertor Firmen wieder umsetzen und attraktive Geschenke unter den Mitwirkenden verteilen dürfen.

 

Urs Schoch, Präsident Untertor Vereinigung

Winterthur, 16. November 2020